Was sollte zu der externen Festplatte gewusst werden?

Jede externe Festplatte ist ein Speichermedium, welches zum Beispiel beim Laptop oder Computer genutzt wird. Die externe Festplatte kann auch bei dem MAC-Rechner oder Beamer angeschlossen werden. Bei dem Speichermedium werden Dokumente, Videos, Bilder oder Dateien gespeichert und dies parallel zu den Daten auf einem Rechner. Bei dem Datencrash von dem Rechner sind die Daten dann nicht verloren, wenn sie auf der externen Festplatte gesichert wurden. Viele Menschen nutzen externe Festplatten auch für das Aufnehmen von Videos oder Filmen, damit dies zu dem späteren Zeitpunkt angesehen werden kann. Durch die geringen Maße und durch das niedrige Gewicht können die Festplatten bestens mitgenommen und transportiert werden. Urlaubsfotos lassen sich direkt am Strand speichern, Präsentationen sind vor Ort möglich und mit Freunden können Filme angesehen werden.

Welches Speichermedium wird genutzt?

Wer eine externe Festplatte wünscht, findet unterschiedliche Speichergrößen. Dank der USB-3.0-Technologie können die Daten von dem Laptop oder Computer schnell zu der Festplatte übertragen werden. Zu den gängigen Festplatten gehört aktuell die Größe von mindestens 2 Terabyte. Die Größe reicht auch vollkommen aus, damit Videos, Bilder oder Dateien gespeichert werden. Die externen Festplatten verfügen in der Regel auch über die Verschlüsselung, damit Daten geschützt sind. Natürlich stehen auch weitere Speichermedien zur Verfügung und dazu gehören USB-Stick oder Cloud. Bei USB-Sticks ist die Speicherkapazität natürlich lange nicht so groß wie bei der Festplatte. Auch interne Festplatten der Rechner kommen durch Fotos, Videos und Updates des Betriebssystems schnell an die Grenzen. Die Cloud ist meist zu unser, damit sensible Daten gespeichert werden. Externe Festplatten eignen sich deshalb bestens, damit der Rechner mehr Kapazität erhält.

Der Speicherplatz und die Kosten der externen Festplatten

In der Zwischenzeit gibt es das umfangreiche Sortiment der externen Festplatten im Handel. Gefunden werden Festplatten zwischen 128 Gigabyte und bis 8 Terabyte in verschiedenen Größen. Bei vielen Firmen gibt es auch die Festplatten in der deutlich größeren Dimension. Für die Otto Normalverbraucher sind die großen Größen allerdings nicht notwendig. Die meisten User sind schon mit 2 Terabyte sehr gut bedient. Bei den Preisen wird eine enorme Bandbreite gefunden. Es gibt Modelle zwischen 50 und 100 Euro mit 2 Terabyte und hier wird eine gute Qualität gefunden. Meist handelt es sich um HDD-Platten, denn die SSD-Festplatten sind teurer. Es gibt auch Festplatten für einige Hundert Euro und nach oben hin gibt es kaum Grenzen. Wichtige Kriterien für den Preis sind natürlich die Größe, die Speicherkapazität und ob es sich um eine SSD- oder HDD-Festplatte handelt. Beim Kauf der Festplatte spielt auch die Lautstärke eine wichtige Rolle.

Welche Vor- und Nachteile gibt es bei den externen Festplatten?

Eine Festplatte ist mobil und flexibel, denn sie wird nicht bei dem Computer fest verbaut. Die Verbindung findet lediglich über das USB-Kabel statt. Viele Festplatten können Plug & Play angeschlossen werden und sie funktionieren wie die interne Festplatte in dem PC. Je nach Modell gibt es verschiedene Zusatzfeatures noch erhältlich. Die Daten sind dann mit der Festplatte überall parat, die Festplatte von dem Hauptrechner wird entlastet und die Daten können oft gelesen und gespeichert werden. Eine transportable Festplatte kann natürlich auch verloren werden und dann sind die Daten natürlich verloren.